Rezept: Bolognesesoße

Wer kennt es nicht, Kinder essen nicht immer alles oder nicht unbedingt das, was gesund ist. Darum jetzt eine neue Kategorie hier im Blog mit Rezepten, die bei uns gut ankommen und selbst gemacht sogar recht gesund daher kommen. – Heute also unsere Bolognesesoße.

Ihr braucht (für 3 erw.) :

500g Rinderhackfleisch

1große Zwiebel

1 Zehe Knoblauch

2 Möhren

1,5 Stangen Sellerie

60g Butter

Olivenöl

400g geschnittene/geschälte Tomaten

Tomatenmark

250ml Rinder oder Gemüsebrühe

125ml Milch

125ml Weißwein

Salz, Pfeffer, Basilikum

Bolognese kochen

Zu erst schneidet ihr Sellerie, Zwiebel und 1 Möhre in kleine Würfel. Dann gebt ihr die Butter und einen Schuss Olivenöl (damit die Butter nicht braun wird) in die Pfanne. Wenn das Fett heiß ist, gebt ihr die Gemüse Würfel rein und reduziert die Hitze, so dass das Gemüse langsam gart (etwa 30 min). Anschließen gebt ihr das Gemüse in eine extra Schale und säubert die Pfanne. Nun bratet ihr euer Hack scharf und ohne weiteres Fett an, bis es beginnt zu karamellisieren um es anschließend mit dem Weißwein ab zu löschen. Lasst ihn bei offenem Deckel komplett verkochen und gebt dann die Milch dazu. Wenn die Milch kurz auf gekocht ist fügt ihr die Dose Tomaten und 125ml Brühe sowie 1 EL Tomatenmark hinzu. Anschließen schneidet ihr die zweite Möhre in Scheiben, schält den Knoblauch und drückt ihn an und gebt beides mit in die Pfanne. Das ganze lasst ihr nun köcheln, je länger desto besser. Am Ende fügt ihr bei Bedarf den Rest Brühe hinzu, würzt nach Geschmack und lässt noch ein mal kurz aufkochen.

Wir essen die Bolognese mit Fussili, die sind für den Zwerg am einfachsten mit der Gabel auf zu pieken, am wenigstens eigenen sich für die Kinder in der Regel Spaghetti.