Loading...
Familie

Sicher im Auto durch den Winter

Im Winter sicher im Auto unterwegs

Im Winter sicher Auto fahren.
Alle Jahre wieder die gleichen Artikel vom ADAC. Und alle Jahre wieder Eltern, die es trotzdem nicht wissen. Und an denen diese Artikel vorbei gehen.
Die Rede ist davon, wie wir unsere Kinder, aber auch uns selbst im Winter sicher mit dem Auto transportieren können.

Aber wieso speziell im Winter?

Durch die dicke, gefütterte Winterkleidung entsteht beim Anschnallen der Kinder eine sogannte Gurtlose.
Vor allem bei den Sitzen mit integrierten Gurten wie der Babyschale oder den Gruppe 1 Sitzen.
Gemeint ist, dass durch die Dicke Kleidung der Gurt nicht mehr ausreichend gestrafft werden kann ( egal wie viel Mühe wir uns geben). Manchmal sorgt die Winterkleidung sogar dafür, dass die Gurte von den Schultern rutschen und nicht mehr richtig halt haben.
Bei einem Unfall wird das Kind nun mit maximaler Kraft in die Gurte gepresst. Hierbei wird die Jacke derart komprimiert, wie wir es beim anschnallen per Hand nicht schaffen, und plötzlich hat der Kindliche Körper so zu viel Platz und kann zwischen den Gurten hindurch raus rutschen.

Wer das mal testen möchte, kann sein Kind einmal in Winterjacke fest anschnallen, es dann ohne die Gurte zu lösen abschnallen, die Jacke ausziehen und wieder anschnallen ohne die Gurte zu verstellen. Nun wird sichtbar, wie viel Platz im Falle eines Unfalls durch das Komprimieren der Jacke entstehen würde.
Als Faustformel gilt: Du solltest dich trauen, dein Kind im Sitz angeschnallt mit samt diesem auf den Kopf zu stellen. (Und es darf natürlich nicht herausfallen) Dann ist es ausreichend fest angeschnallt.

Sicherheit im Auto - auch im Winter. Warum die dicken Jacken hier nichts zu suchen haben.
Aber nur die kurze Strecke.

Auf langen Strecken ziehen wir die Jacken natürlich aus, aber wenn wir nur von hier bis zum Kindergarten fahren …
Die Länge der Strecke ist kein Argument. Die meisten Unfälle passieren statistisch gesehen nämlich auf Kurzstrecken.
Genau genommen passieren 69% alles Unfälle innerhalb geschlossener Ortschaften.
Dies sollte Grund genug sein, auch auf kurzen Strecken auf den Sicheren Transport aller Insassen zu achten.

Winterjacke und Fahrzeuggurt

Auch für uns und ältere Kinder, die in einem Sitz transportiert werden, in dem sie mit dem Fahrzeug gurt angeschnallt werden, ist es ohne dicke Jacke sicherer.
Auch hier fördert die dicke Kleidung das verrutschen des Gurte auf der Schulter. Außerdem verläuft der Beckengurt durch die Jacke nicht wie er soll auf den Hüftknochen, sondern im Bauchbereich. Dies kann im Falle eines Unfalls zu lebensgefährlichen inneren Verletzungen führen.
Optimal wäre somit auch hier, wenn wir uns und unsere Kinder ohne dicke Jacke ins Auto setzten.
Alternativ kann es möglich sein, die Jacke an zu heben, und den Beckengurt dann unter der Jacke Korrigiert auf den Beckenknochen entlang zu führen.
Dies löst das Schulter Problem allerdings nicht.

Lösungen

Natürlich sollen die Kinder trotzdem nicht frieren. Das Auto schon mal vor laufen zu lassen, damit es warm ist, ist aus ökologischer Sicht nicht empfehlenswert. Und die wenigsten werden eine Standheizung in ihrem Auto haben.
Trotzdem sind die Optionen die wir haben vielfältig.
> Die Jacke kann nach dem Anschnallen falsch herum wieder angezogen werden (Rückenteil vor dem Bauch, Reißverschluss offen)
> Im Auto (oder Haus) kann eine Decke bereit liegen, mit der die Kinder sich nach dem Anschnallen zudecken können.
> Gut sitzende Fleece und Wollwalk Jacken sind eine Option, die keine Luftpolster bilden und daher möglich sind.
> Ein Poncho kann nach dem Anschnallen über gezogen werden. Ist quasi eine Decke mit Loch für den Kopf
> Für Babys gibt es verschiedene Fußsäcke und Einschlagdecken, die in der babyschale nach dem anschnallen geschlossen werden und so für genug Wärme sorgen

Mehr zum Thema Sicherheit im Auto gefällig?

Einen Artikel zum Thema Transport von Kleinkindern findet ihr hier: klick

One comment
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.