Loading...
Achtsam mit der UmweltFamilie

Stoffwindeln im Urlaub – geht das ohne Stress?

Je nach dem welche Beweggründe man für die Nutzung von Stoffwindeln hat, ist man verschieden stark darauf bedacht, diese auch im Urlaub zu nutzen. Aber Stoffwindeln im Urlaub, geht das überhaupt und vor allem, habe ich dann noch Urlaub?

Welcher Urlaub

Eine große Rolle spielt glaube ich, welche Art Urlaub man macht. Wer einen Urlaub plant bei dem er sich wirklich um nichts kümmern muss und möchte, der sollte sich vorher zwingend überlegen, ob er sich denn um die Stoffwindelwäsche kümmern mag. Denn das bleibt kaum aus.
Bei einem Urlaub im Apartment, Ferienhaus oder beim Camping ist man eh für einiges selbst zuständig und da macht dann das bisschen Wäsche den Kohl meiner Meinung nach nicht fett.

Stoffwindeln im Urlaub waschen

Ich persönlich würde, wenn möglich einen Urlaubsort mit Waschmaschine suchen. Das ist inzwischen meist leichter als gedacht. Campingplätze bieten fast immer Waschmaschinen an und auch viele Ferienhäuser haben eine – bzw. bei Ferienwohnungen eine im Haus für alle.
Das macht das ganze sehr viel einfacher. Es geht aber auch anders.
Denn Stoffwindeln lassen sich auch problemlos per Hand im Waschbecken auswaschen und in der Not tut es sogar mal der nächste Bach.

Die Urlaubswindeln

Keiner möchte einen ganzen Koffer an Stoffys mit schleppen.
Also, das denke ich zumindest. Und mir selbst geht es definitiv so. Daher sind All in One Windeln nicht die besten Urlaubswindeln, wenn ihr mich fragt.
Prima eignen sich Überhosen, denn diese müssen nur Selten (im Optimal Fall den Urlaub lang gar nicht) gewaschen werden und es reichen 4 Stück in der Regel gut aus.

Als Saugmaterial in den Windeln haben sich für mich doppelt gewebte Mullwindeln*  und Hanfflats bewährt. Die sind schnell gewaschen und vor allem auch ohne Trockner schnell wieder trocken.
Grade wenn man eh mit der Hand wäscht, kommt man also gut mit einer 2 Tages Ausstattung (8-10 Mullis/Flats) aus. Dann kann man abends Waschen, sie trocknen über Nacht /den nächsten Morgen und sind dann schon wieder einsatzbereit.

Nachts reicht für viele Kinder das Saugvolumen allerdings nicht aus. Ich habe daher für Nachts weiter meine Höschenwindeln* benutzt, diese brauchen allerdings entsprechend lange zum Trocknen, daher musste ich da schon 5 für 7 Tage einpacken, damit ich damit hingekommen bin.

Fazit

Ich werde es immer wieder machen. Das Wickeln mit Stoff war sehr viel einfacher und entspannter als vorher gedacht. Obwohl es sogar der Winterurlaub war, in dem wir es getestet haben. Wenn wir im Sommer mit dem Wohnmobil unterwegs sind, und die Mullis ruck zuck auf der Leine trocken sind, wird es sicher nochmal entspannter.
Traut euch einfach und probiert es aus! Wenn es für euch doch keine Option ist, dann könnt ihr im nächsten Urlaub immer noch wieder auf die Wegwerf Windeln zurück greifen.

(P.S: Ich kenne bisher nur eine Ökowindel, die ohne Superabsorber aus Mineralöl auskommt, diese büßt dadurch aber sehr an Saugvolumen ein, da halten die Stoffwindeln deutlich besser!)

Könnte Sie auch interessieren:

4 Seasons Capsule Wardrobe – Minimalismus im Kleiderschrank
Trocken werden – ohne Zwang aber mit Begleitung
Sonnenschutz ist wichtig, aber mit was?

Die mit * Versehenen Links sind sogenannte Affiliate Verlinkungen. Beim Kauf über den Link bekomme ich eine geringe Werbe-Provision, für euch entstehen keine Mehrkosten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere