Loading...
Familie

Unsere besten Tonies für Kleinkinder – Review

Schon oft wurde der Wunsch an mich herangetragen, ob ich einen kleine “Bewertung” zu unseren Tonie Figuren im Blog veröffentlichen kann.
Das Verstehe ich gut. Tonies gibt es inzwischen fast wie Sand am Meer und auch ich sitze beim lesen der Beschreibung regelmäßig da und frage mich, ob dieser Tonie denn nun wirklich was für meine Kinder ist – oder eben eher nicht.
Fakt ist, ob ein Tonie gefällt oder nicht ist letztlich auch Geschmackssache, es kann also durchaus passieren, dass solche die hier gut ankommen, bei euren Kindern eher wenig Anklang finden.
Trotzdem hoffe ich, dass ich mit diesem kleinen Tonie Review euch die Entscheidung etwas erleichtern kann.
Aufbewahren tun wir die Tonies in einem Tonie Regal. Hier findet die Box Platz, und die Leisten zum drauf stellen der Figuren sind magnetisch. Wir haben dieses (Affiliate):

 

Grundsätzliches über Tonies und Toniebox

 

Toniebox, sowie auch Tonies sind ab 3 Jahren ausgewiesen. Das macht auch Sicherheitsgründen durchaus sinn, denn die kleinen in den verbauten Chips, stellen eine Verschluckungsgefahr dar. Diese kommen aber iDR nur zum Vorschein, wenn eine Figur, zum Beispiel durch drauf treten beschädigt wird.
Ansonsten finde ich die Boxen mit den Figuren durchaus schon für Kinder ab ca 1 Jahr eine absolute Bereicherung.
Hier ist zumindest seit diesem Alter das eigenständige Musik anschalten und aussuchen der absolute Renner.

Geschichten Tonies machen allerdings wirklich erst mit 2,5 bis 3 Jahren Sinn, weil jüngere Kinder diese einfach noch nicht verfolgen können.

 

Musik

Unter meinem Bett 1,2&3:
Meine liebsten Musiktonies, muss ich gestehen. Hier wird mit abwechslungsreicher Musik und lustigen Liedtexten abstand vom Typischen “Kinderlieder”-Einheitsbrei genommen. Wenn gleich die Texte von kleinen Kindern noch nicht verstanden werden ( Unter meinem Bett siehts aus, wie in einem Irrenhaus. – Mücken nerven Leute, gestern, morgen heute, bssssss auf der Suche nach Beute. – Mein kleiner Bruder, sieht aus wie’n alter Mann, keine Haare auf dem Kopf und im Mund kein einziger Zahn.) macht zumindest meinen beiden die Art der Musik riesigen Spaß. Das sind die Figuren, die bei uns aus dem Alltag absolut nicht mehr weg zu denken sind.

Anne Kaffeekanne:
Frederik Wahle. Die typischen Kinderlieder, die die meisten von uns schon aus ihrer eigenen Kindheit kennen und mit singen können. Und darum auch für ihre Kinder nicht missen wollen.
Auf die Musik verzichten wollen, würde ich nicht, aber wenn er ein mal pro Woche läuft, dann reicht mir das ehrlich gesagt auch. Die Kinder bevorzugen tatsächlich eher andere Figuren.

Geburtstagslieder:
Hat ehrlich gesagt wenig mit Geburtstagsliedern zu tun.
Viel eher sind es gängige Kinderlieder, die wir alle nach kurzer Zeit nicht mehr hören können aber einfach tatsächlich für die Kinder ein Hit sind. Als Begleitungsmusik auf der Geburtstagsparty ist dieser Tonie zumindest gut geeignet. Für meinen Geschmack darf er danach gern auch wieder bis zum nächsten Geburtstag in der Versenkung verschwinden. Besonders das kleine Kind sieht das allerdings anders.

Kindergartenlieder:
Schlägt in die gleiche Kategorie wie der Geburtstagslieder Tonie. Ist allerdings tatsächlich auch bei meinen Kindern nicht besonders beliebt.

Die Maus mach Musik:
Rangiert auf meiner best of Liste ziemlich weit oben, neben den “unter meinem Bett” Tonies. Die Lieder sind witzig, tiefgründig, lehrreich… der Tonie insgesamt abwechslungsreich und wirklich schön.
Von den Kindern wird er gern mal gehört, aber das gesprochene “Es war ein mal ne Maus…” Intro nach dem Titellied führt leider oft dazu, dass die Figur nach dam drauf stellen direkt wieder runter genommen wird. Ein Einstieg mit Musik wäre für die Kinder leichter verständlich (so glaubt grade der Kleine oft, es kommt keine Musik mehr).

Weihnachtslieder:
Hier bin ich wirklich etwas enttäuscht. Der Tonie bedient sich vieler klassischer Weihnachtslieder. Das ist schön. Wir können ihn in der Weihnachtszeit gut hören ( außerhalb dieser bekommt insbesondere mein Mann bei “oh du fröhliche” ne Kriese) aber ich hätte mir mehr Lieder für Kinder gewünscht. Besonders katastrophal ist der Abschluss mit “Winter adé” … puh!
Hier dient er auch für die Kinder eher als “wie ärgern wir Papa im Sommer” Tonie als etwas anderes.

Tonies für Kleinkinder, was uns gefällt

Geschichten

Conny:
Wer die Sendung und die Bücher mag, der mag auch den Tonie.
Angenehm zu hören und hier auch gern gehört.

Der Löwe der nicht schreiben konnte:
Ich finde die Geschichte furchtbar nervig. Aber das kleine Kind liebt es, wie der Löwe am Anfang brüllt.
Ansonsten steht dieser Tonier hier meist nur auf dem Regal.

Rabe Socke:
Rangiert, weil ich Rabe socke liebe für mich ganz weit oben.
Für die Kinder, ziemlich weit unten.
Die Geschichte muss zu genau verfolgt werden, als dass es für den Bären spannend wäre.

Bobo:
Simple und kurze Geschichten.
Wird tatsächlich sogar vom kleinen schon gern mal gehört.
Für meine Ohren eher anstrengend, aber das ist ok.

Gute Nachtgeschichten mit dem Elefanten:
Einer der liebsten Tonies.
Kurze Geschichten, immer wieder auch Lieder.
Hören wir abends gern, wenn vor dem zu Bett gehen noch ne Runde gespielt wird und ist da ein sehr angenehmer begleier für die Kinder und mich. Einziges Manko – die Monster Geschichte. Meine Kinder stört es nicht, ich kann mir aber vorstellen, dass es anderen da anders geht.

Feuerwerhmann Sam:
Genau so nervig wie die Sendung. Ungelogen.
Zum Glück lieben auch die Kinder nur den Titelsong, so dass nach dem Lied auf einen anderen Tonie gewechselt wird.

Der König der Löwen:
Ganz weit oben.
Der Bär kennt den Film und mag daher auch die Geschichte im Tonie. Die Mischung aus Geschichte und Musik ist passend. Und ich meine – welche Mama mag nicht auch gern den König der Löwen?
Also quasi super, für alle beteiligten.
Nur die Geschichte als solche ist eventuell für eher zart besaitete Kinder nicht so gut zu ertragen.

Benjamin Blümchen:
Nett gedacht, absoluter Fehlkauf bisher.
Während ich persönlich die Hörbücher meiner Kindheit sehr gern höre ( auch als tonie) hat mein Kind dafür nichts übrig ( ich hoffe noch, dass es bei dem kleinen mal anders wird). Daher steht Benjamin hier nur im Regal. Für Kinder, die die Sendung mögen ist es aber eine super Sache.

Cars:
Ich kann den Tonie schon mitsprechen.
Und ganz gleich wie sehr ich die Geschichte auch mag. Inzwischen reichts.
Aber eben nur mir.
Lightning Mc Queen dudelt derweil rauf und runter. Und wenn nicht, dann läuft der Film im TV.
Ich hoffe ja, dass das irgendwann ein Ende hat, wie immer das selbe Buch abends vorlesen zu müssen.
Für kleine Cars fans ist dieser Tonie quasi Pflicht.
Und jetzt seien wir mal ehrlich ein Tonie als Rennauto eignet sich aben auch abseits der Box prima als Spielzeug.

 

Könnte euch auch interessieren:

~ Die besten Geschenke für Kleinkinder und Kinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.